ExRotaprint

ExRotaprint on 

 

Gemeingut Stadt

Boden, Bauen und Wohnen demokratisch gestalten
Digitale Fachkonferenz, Freitag, 11. Juni 2021, 9:00-13:15 Uhr, online

Das Netzwerk Immovielien und der wohnbund möchten am Freitag, dem 11. Juni 2021, im Rahmen der digitalen, bundesweiten Fachveranstaltung GemeinGut Stadt mit Politiker*innen aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Fachexpert*innen aus Wohlfahrt, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Verbänden und Wissenschaft über aktuelle Themen einer zukunftsfähigen Stadt- und Immobilienentwicklung debattieren.

Die Teilnehmendenzahl der Konferenz ist aus technischen und organisatorischen Gründen leider auf 300 Plätze begrenzt. Ein Teil davon ist für die interessierte Öffentlichkeit reserviert. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung unter konferenz@gemeingutstadt.de entgegen.

Programm
ab 9.00 | Ankommen und Einfinden
9.15 – 9.30 | Auftakt und Begrüßung – Netzwerk Immovielien und wohnbund im Gespräch über GemeinGut Stadt
Constance Cremer (Vorstandsmitglied des wohnbund e.V.)
Jörn Luft (Vorstandsmitglied des Netzwerk Immovielien e.V.)
im Gespräch mit Stefan Clotz (Moderator)
9.30 – 10.10 | Key Note – Gemein-Gut-Stadt
demokratisch und nachhaltig gestalten
Prof. Dr. Ing. E. h. Christiane Thalgott, München
10.10 – 10.30 | Einführung in die Themen der Konferenz
Stefan Clotz befragt Vertreter*innen der fünf Foren: 
Tobias Bernet, Katrin Brandt, Christian Darr, Jörn Luft, Heike Skok
10.30 – 12.15 | Fünf parallele Themenforen GemeinGut Stadt 
mit anschließender Pause
Forum 1: Boden ist Gemeingut – Mehr Boden fürs Gemeinwohl in kommunaler und zivilgesellschaftlicher Hand 
– Bodenwerte und Bodenvergabe (weiter)
Forum 2: Boden ist Gemeingut – Mehr Boden fürs Gemeinwohl in kommunaler und zivilgesellschaftlicher Hand 
– Bodenfonds und Erbbaurechte (weiter)
Forum 3: Stadt . demokratisch . machen (weiter)
Forum 4: Welche Wohnungswirtschaft wollen wir? Ansätze einer Neuen (Wohn)Gemeinnützigkeit (weiter)
Forum 5: Nachhaltig bauen und wohnen: Ökologisch und bezahlbar? Kein Widerspruch! (weiter)
12.15 – 13.00 | Positionen & Kreuzverhöre
Bundespolitiker beziehen Stellung zu den Themen und Forderungen der Themenforen
Chris Kühn (BÜNDNIS90 / DIE GRÜNEN)
Caren Lay (DIE LINKE)
Klaus Mindrup (SPD)
N.N. (CDU)
N.N. (FDP)
Impulse aus den Themenforen: Renate Berg, Tobias Bernet, Sascha Gajewski, Klaus Habermann-Nieße, Ulrich Kriese
13.00– 13.15 | Zusammenfassung und Ausblick
13.15 | Ende der Veranstaltung

Programm und weitere Details hier